Englische Texte jetzt für alle – Offizielles Rollout des englischen Autorennetzwerks

Viele unserer Kunden betreiben ihre Portale in mehreren Sprachen. Immer wieder wurden wir insbesondere nach englischen Texten gefragt. Der Aufbau eines englischen Autorennetzwerks mit touristischem Fokus war daher nur eine Frage der Zeit und der logische Next Step. Wir sind stolz, nun endlich den offiziellen Rollout des ersten touristisch fokussierten englischen Autorennetzwerks verkünden zu können.

London

Seit Ende letzten Jahres arbeiten wir im Hintergrund am Aufbau unseres englischen Autorennetzwerks und haben seither für einige Pilotkunden bereits touristische Texte in Englisch recherchiert, verfasst, redigiert und geliefert. Aufgrund der nicht unerheblichen sprachlichen Eigenheiten der unterschiedlichen Englisch-Varianten unterscheiden wir von Anfang an in US-Englisch, British English und Australian Englisch. Entsprechend werden Textaufträge je nach Kundenwunsch an Autoren und Redakteure mit passenden sprachlichen Qualifikationen zugewiesen. Wie auch im Deutschen setzen wir zur Sicherung der sprachlichen und grammatikalischen Qualität der Texte neben dem Prinzip der internen Redakteure auf die webbasierte Korrekturlösung von Duden. Sie erleichtert die Arbeit der Korrektoren, die sich so voll auf die sprachlichen Eigenheiten der verschiedenen Englisch-Varianten konzentrieren können.

Sie haben Interesse an englischen Texten zur inhaltlichen Belebung Ihrer Portale?
Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf das Gespräch und beraten Sie gerne.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Content, Neue Produkfeatures, Suchmaschinenoptimierung. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. Erstellt am 8. Januar 2014 um 09:46 | Permanent-Link

    Es wurde ja auch langsam Zeit, dass die Unterscheidung in US-Englisch, British English und Australian Englisch seinen Eingang in die Katalogisierung von solchen Netzwerken findet. Daher gratuliere ich schon einmal zu einmal zu einem gelungenen Schritt. Ich frage mich darüber hinaus, ob die Unterteilung der Einträge in solche Kategorien auch gleichzeitig zu einer inhaltlichen Unterscheidung führt. Der Blick eines Amerikaners auf diese oder jene Sehenswürdigkeit ist bestimmt anders als der eines Briten oder eines Australiers. So sind sie eben, die nationalen Eigenheiten…

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>