Immer der Nase lang…

Dass Fisherman´s Wharf, ein Hafenviertel von San Francisco, als berühmter Touristenmagnet gilt, ist bekannt. Wie man es findet, ist erstaunlich!

Dank kaiuwe3000 wissen wir nun, wo man nach Attraktionen, wie dem Pier 39 suchen muss: immer der Nase lang! Anders kann man es nicht sagen, kaiuwe3000 beschreibt aussagekräftig, was herkömmliche Reiseführer euphemistisch als leichte Lärm- und Geruchsbelästigung umschreiben.

Haben wir gelacht, als sich vor unserem inneren Auge folgendes Szenario präsentierte: „Zwischen vielen Touristen, vielen zahmen Möwen liegen am Pier 39 geschätzt mindestens 100 Robben aka. Ohrenrobben, die sich sonnen, ausruhen oder einfach nur mal die Luft verpesten wollen. Denn das können sie, ordentlich abstinken. Manche sehen auch etwas gerupft aus, haben so ein paar recht merkwürdig aussehende Stellen am Körper, vielleicht die Robbenkrätze. Was sie noch so machen? Laut rumschnaufen, oder wie man das bei Seelöwen so nennt, wahrscheinlich Robbentheater.“

seelowen.jpg

kaiuwe3000 danke! Nun sind wir auf alles vorbereitet! Sowohl auf einen „gerupften“ Anblick, als auch auf lautes „Rumschnaufen“! Und eins ist sicher, ohne Mundschutz geht’s nicht zum Fisherman´s Wharf ;-)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Interessante neue Reisetips. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Kommentare

  1. jörg
    Erstellt am 26. Oktober 2007 um 17:16 | Permanent-Link

    Sieht ziemlich entspannt aus, was die da tun!

  2. Justyna
    Erstellt am 29. Oktober 2007 um 12:53 | Permanent-Link

    Ja, riecht förmlich nach Entspannung ;-)))

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>